Siegloses Wochenende

Kein sonderlich erfreuliches Wochenende für die Grafinger Basketballer: Drei Spiele, drei Niederlagen …

Die U16-1 mit Coach Andi Schlund beim Derby in Vaterstetten

Die U16-1 mit Coach Andi Schlund beim Derby in Vaterstetten

Herren

Die Herren traten beim TV Traunstein an, gegen den es im Hinspiel einen knappen Sieg nach zweifacher Verlängerung gab. Das Rückspiel ging nun mit 78:65 verloren. Die Entscheidung fiel erst im letzten Viertel, in das man nur mit einem Punkt Rückstand ging. Dann aber rannten die Traunsteiner dem Team von Eugene Bickley davon und auch eine Ganzfeldpresse konnte die Niederlage nicht mehr verhindern. Am Sonntag ist der ungeschlagene Tabellenführer aus Altenerding zu Gast – Tipoff ist wie gewohnt um 17 Uhr in der Jahnsporthalle.

Statistik

U16-1

Beim Auswärts-Derby in Vaterstetten hieß es für die Mannschaft, endlich ein anderes Gesicht zu zeigen. Natürlich wussten die Spieler und auch die mitgereisten Fans, dass es nicht wirklich einfach werden würde. Die Partie gegen den Nachbarn, der derzeit ebenfalls wie Bad Aibling mit nur einer Niederlage in der Saison auf Platz 2 steht, versprach aber trotzdem wieder interessant zu werden. Die Eltern und die Edelfans der U16-1 schafften es tatsächlich, dass man nicht wirklich das Gefühl eines Auswärtsspiels hatte.

Die Mannschaft legte dann – man muss schon sagen „wie immer“ – mit zu viel Respekt und übernervösen Aktionen los. Letztlich konnte aber der Gegner durch eine konzentrierte Defense bei den Aktionen zum Korb zielgerichtet gestört werden, so dass Vaterstetten nicht davonziehen konnte. 23:16 hieß der Spielstand nach dem ersten Viertel. Dann kam es zu einer glücklosen Phase im zweiten Viertel, in der Captain Marco Knappik auch noch foulbelastet auf der Bank Platz nehmen musste. Die Defense schaffte es zwar weiterhin, Vaterstettens Spielmacher Ebertowski komplett aus dem Spiel zu nehmen, jedoch wurden die Pässe auf die zwei Center der Vaterstettener zu oft zugelassen, welche dann fast immer erfolgreich waren. Der Halbzeitstand lautete 49:31.

Nach der Halbzeit zeigte dann die U16-1, dass sie auch versteht, was intensive und aggressive Verteidigung bedeutet und spielte das beste Viertel des Spiels. Die Mannschaft wahrte bis zum Schluss ihr Gesicht und brach nicht ein, was für Coach Schlund sehr wichtig war. Jetzt heißt es erstmal, in den kommenden vier Wochen Spielpause konzentriert weiter zu arbeiten. Am 16.03. steht das nächste Auswärtsspiel gegen München Ost an. Ein Dank an alle mitgereisten Fans für die Unterstützung und die teils sehr amüsanten Kommentare von der Empore.

Statistik

U16-2

Die U16-2 unterlag im Heimspiel gegen Neuötting klar mit 37:123.

Statistik

Advertisements