Rückblick auf das vergangene Basketball-Wochenende in Grafing

Die U16-1 in ihren neuen Trikots.

Auch bei 100 Punkten Vorsprung gibt es noch etwas zu besprechen – die U16-1 in ihren neuen Trikots.

Insgesamt vier Heimspiele standen auf dem Programm:

Den Auftakt am Samstagmittag machte die U10, die nur mit sieben Spielern angetreten war. Nach deutlichem Rückstand zur Halbzeit konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit ausgeglichen bestritten werden und es stand mit dem 45:66 eine Niederlage fest, die sich für die Begleiterscheinungen noch im Rahmen hielt.

Im Anschluss daran ließ das Team der U18, verstärkt mit einigen U16-Spielern, den Gästen aus Glonn keine Chance und siegte 65:32. Vier Spieler konnten zweistellig punkten. Hier die Statistik.
War der hohe Sieg der U16-1 in Wolnzach eine Eintagsfliege? Mitnichten. Die Gäste aus Passau waren an diesem Wochenende ebenfalls völlig überfordert, sodass ein extremes Leistungsgefälle in der Liga vermutet werden kann. Alle eingesetzten Spieler konnten beim mehr als deutlichen 137:31 punkten. Wie schon letzte Woche angemahnt, heißt es nun Bodenhaftung zu behalten. Zur Statistik.

Die Herren brauchten im dritten Saisonspiel ein Erfolgsergebnis. Die beiden bisherigen Spiele waren nicht nach den Vorstellungen aller Beteiligter gelaufen. Es sollte endlich ein Sieg her, doch der Tabellenletzte aus Jettenbach erwies sich als äußerst lästiger Gegner. Die Entscheidung fiel erst in den Schlussminuten, als sich Einsatz und Siegeswille durchsetzen und der erste Saisonsieg sichergestellt werden konnte.

Bester Punktesammler war Janis Schmidt mit 22 Punkten: Statistik

 

Advertisements