Die Ergebnisse vom 12./13. Oktober

So sehen Sieger aus!

So sehen Sieger aus! Die U14 nach dem Auswärtssieg in Kitzbühel. Oben von links – Coach Pascal Lieb, Manuel Schulz, Philip Weidner, Thomas Taglauer, Maxi Brummer, Jannis Hornung; unten von links – ohne Angabe, Marcel Mollin, Lennart Kirchhoff, Philip Eimer, Sean Martin, Sam Green.

Nachdem die Herren des TSV Grafing bereits vergangene Woche ihr erstes Saisonspiel bestritten haben, waren an diesem Wochenende auch die meisten anderen Teams erstmals im Einsatz. Nur die Kleinsten von der U10 warten noch auf ihr erstes Spiel  – das ursprünglich für Samstag angesetzte Auswärtsspiel in Bad Reichenhall wurde abgesagt. Die Ergebnisse des Wochenendes im Einzelnen …

U12 – Chancenlos in Bad Aibling, 80:22

Gegen einen erfahren und körperlich überlegenen Gegner waren die Grafinger Kids von Anfang an im Hintertreffen. Die mit drei Basketballneulingen und einem U10-Spieler angetretene Mannschaft von Coach Jan Schmidt-Bäse musste sich jeden Korb hart erarbeiten und konnte sich am Ende immerhin über 22 erzielte Punkte freuen. Das nächste Spiel bestreitet die U12 am 26. Oktober um 12 Uhr im Gymnasium Grafing, Gegner ist der TV Traunstein.

U14 – Teamerfolg in Kitzbühel, 51:59

Die U14 machte sich mit ihrem Trainer Pascal Lieb und elf Spielern auf den Weg nach Kitzbühel. In der fremden Halle sorgten die mitgereisten Eltern und Fans für schöne Stimmung – und sahen ein bis ins letzte Viertel knappe Spiel. Am Ende konnten sich die Grafinger dank einer tollen Teamleistung über den ersten Saisonsieg freuen. Hervorzuheben ist Philip Weidner, der in der Offense und Defense gekämpft hat wie der Grafinger Wappenbär. Ein starkes Spiel von Philip. Thomas Taglauer ist es gelungen, den besten Spieler des Gegners aus dem Spiel zu nehmen. Da Kitzbühel in der Liga außer Konkurrenz antritt, wird das Spiel nicht gewertet, war jedoch die perfekte Generalprobe für die „echten“ Ligaspiele.

U16-2 – Vitaminreiche Niederlage in Miesbach, 61:29

Die U16-2 musste sich einer körperlich und auch personell überlegenen Mannschaft aus Miesbach geschlagen geben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten vor allem im zweiten Viertel fing sich die Mannschaft von Coach Andreas Steinle und zeigte in der zweiten Hälfte eine deutlich verbesserte Leistung. Am Ende stand zwar eine 61:29-Niederlage, aber auf die zweite Halbzeit kann man in den nächsten Spielen aufbauen. Ein Grund für die Verbesserung in den zweiten 20 Minuten dürfte übrigens die Verpflegung durch die Miesbacher Eltern gewesen sein, die das Team zwischen den Vierteln mit Äpfeln und Gurken versorgt haben.

Es spielten: Yankuam Gatter (13 Punkte), Justus Hof (4), Marius Kirchhoff (4), Luis Kremer (4), Daniel Henze (4), Nico Völkel, Mark Dickmann

U16-1 – Kantersieg in Wolnzach, 21:102

Das Team von Andreas Schlund knackte gleich im ersten Spiel die magische 100-Punkte-Marke und ließ dem Gastgeber aus Wolnzach keine Chance. Die Grafinger zeigten eine tolle Mannschaftsleistung, aus der Kapitän Marco Knappik mit 35 Punkten herausragte. Ein solcher Sieg ist natürlich gut für das Selbstvertrauen, aber das Team sollte sich bewusst sein, dass nicht jedes Spiel so leicht wird …

Es spielten: Marco Knappik (35 Punkte), Fabian Stöhr (14), Leo Strangfeld (12), Philipp Nikutta (10), Dominik Lochner (10), Phil Mauritz (9), Lenny Anderlik (6), André Bickley (6), Yankuam Gatter

U18 – Heimniederlage gegen Wasserburg, 36:60

Die neu formierte U18, trainiert von Pascal Lieb, leidet noch ein wenig unter Spielermangel. Nur fünf U18-Spieler standen beim ersten Saisonspiel zur Verfügung, weshalb das Team mit vier Spielern aus der U16 aufgefüllt wurde. Engagiert und bemüht ging man die Partie gegen die Wasserburger an, war jedoch letztlich ohne Chance. Zu viele Turnovers und fehlendes Wurfglück besiegelten die Niederlage. Wer Interesse hat, die U18 als Spieler zu verstärken, der ist herzlich zum Training eingeladen. Am nächsten Wochenende steht schon das Derby gegen Glonn an.

Es spielten: Leo Baumgartner (10 Punkte), Phil Mauritz (10), David Hafenbrack (6), Johannes Weidner (4), Philipp Nikutta (3), Leonard Strangfeld (2), Tobias Lenz (1), Ambros Baumer, Dominik Lochner

Herren – Vermeidbare Niederlage in Seeon, 64:57

Die Herren des Spieletrainer-Gespanns Andreas Steinle und Jan Schmidt-Bäse mussten im zweiten Spiel die zweite unnötige Niederlage einstecken. Eigentlich war man mit den Gastgebern aus Seeon in allen Belangen auf Augenhöhe. Der entscheidende Unterschied in der hektischen Partie war der deutlich ausgeprägtere Kampfgeist auf Seeoner Seite – im Grafinger Spiel fehlte die nötige Intensität. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Centerspieler Christian Feicht, der mit einem ausgerenkten Finger sechs bis acht Wochen ausfallen wird. Gute Besserung!

Es spielten: Tobias Lieb (16 Punkte), Matthias Neuner (10), Pascal Lieb (8), Michael Wieser (8), Janis Schmidt (6), Maximilian Kreitmaier (5), Daniel Kubiak (4), Andreas Steinle, Christoph Freitag, Christian Feicht.

Advertisements