U12 und U14 gegen TUS Prien

Am 6.11.2016 fanden die Spiele der U12 und der U14 gegen Prien statt.

Die U12 hatte nur sieben Spieler zur Verfügung, während Prien mit deutlich mehr Spielern anreiste. Die Grafinger Jungs zeigten von Anfang an klar, dass dieser Sieg ihnen gehören wird. Im ersten Viertel hatten sie schon einen Punkteabstand von 15 Punkten erreicht. Dieser verdoppelte sich nach dem zweiten Viertel. Nach der Pause kamen die Grafinger entspannt aus der Umkleide zurück und schafften im dritten Viertel noch einen Abstand von 43 Punkten. Letztendlich gewannen sie das Spiel mit 76 zu 20. Dies war der erste Saisonsieg der U12 – und der erste Sieg überhaupt seit mehr als zwei Jahren. Super Spiel!

Bei der U14 fand genau das Gegenteil statt. Die insgesamt fünf Mädels und vier Jungs lagen gleich am Anfang 2 zu 18 zurück. Ihr Trainer Jakob, der heute alleine an der Seitenlinie stand, motivierte seine Mannschaft bis zur Pause noch besonders gut. Sie hatten soweit aufgeholt, dass sie das Viertel gewinnen konnten, gingen aber trotzdem mit 13 Punkten Rückstand in die Umkleide. Im dritten Viertel ließ Grafing Prien wieder ganz einfache Punkte zu und holte selber nur 7 Punkte. So verloren sie 44 zu 64. Schade, vielleicht klappt es mit dem Sieg ja nächstes Mal.

 

Bärenstarker Saisonauftakt der U16 gegen Wasserburg

WP_20161023_11_44_45_Pro (2).jpg

Am 23.10.2016 reiste die U16 zum Gegner nach Wasserburg. In der letzten Saison hatten einige Spieler (damals noch U14) geschlagen wieder nach Hause fahren müssen. Dieses mal sollte es anders sein und schon die frühmorgendliche Stimmung während der Anreise der sieben Spieler war gut. In der Halle angekommen, erwartete der Gegner die Mannschaft bereits mit 10 Spielern in seiner Aufwärmphase.

Coach Marco startet zum Sprungball um 10:07 mit Emmy (5), David (6), Simon (9), Lenny (10) und Kai (11) ins erste Viertel. Der Gastgeber erzielt den ersten Korb. Dies sollte die einzige Führung der Wasserburger bleiben. Bereits von Anfang zeichnet sich das Spiel unserer U16 durch gute Defensive-Arbeit, Rebounds und Fastbreaks aus. Der Gegner weiß sich oft nur durch Fouls zu helfen, um nicht noch schneller uns Hintertreffen zu gelangen. Trotzdem gelingt es den Gästen aus der Bärenstadt, die Gastgeber fast zu überrennen und so ist nach gut vier Minuten das Ergebnis von 2:13 mehr als verdient. Durch den Wechsel nach gut sechs Minuten – July (4) und Josef (8) bekommen ihre ersten Minuten in diesem Spiel – gerät die Defense etwas durcheinander und der Gastgeber kann weitere Punkte auf seinem Konto hinzufügen. Nach 7:30 erreicht Wasserburg die Teamfoulgrenze, wechselt kurz vor Ende des Viertels die gesamte Mannschaft aus und verliert aber das erste Viertel mit 6:26.

Das zweite Viertel gleicht von der Spielanlage dem ersten. Es können wiederum alle Spieler zum Einsatz kommen. Die gute Reboundarbeit unter dem eigenen Korb mit den darauf folgenden Fastbreaks sorgen für die weiteren Punkte. Unsere Spieler können den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Auch in diesen 10 Minuten muss Wasserburg wieder oft zu Fouls greifen und erreicht nach nicht einmal 7 Minuten die Teamfoulgrenze. Unsere Mannschaft ist nicht ganz so konzentriert dabei und so kann der hohe Vorsprung nicht noch konsequenter gestaltet werden. Zur Halbzeit steht es 14:47.

Auch nach der Pause kommen die Grafinger wieder deutlich besser aus der Kabine als der Gastgeber aus Wasserburg. Nach zweieinhalb Minuten haben die Gäste 13 weitere Punkte dem Konto gutgeschrieben und Wasserburg nicht einen einzigen Korb erlaubt. Die schnellen Punkte geben dem Spiel Sicherheit. Der Coach gibt offen vor, Pick&Roll zu spielen. Die in den letzten Trainingseinheiten geübten Spielzüge überfordern den Gegner meist. Das Punktesammeln geht weiter. Ausbaufähig bleibt die Trefferquote an der Freiwurflinie. Dadurch gelingt es nicht, noch weiter davon zu ziehen. Das dritte Viertel endet mit 20:78.

Im vierten Viertel wird das Pick&Roll weiter praktiziert. Die Spielzüge gewinnen zusehend an  Sicherheit. Laufwege werden gut erspielt und genutzt. Anfangs ist die Defense-Arbeit hervorragend. Der Gegner kann wieder nicht punkten. Zunehmend gewinnt jedoch die Unaufmerksamkeit Oberhand und die Wasserburger kommen relativ schnell zu sechs leichten Punkten. Besonders das Helfen und Übernehmen des Gegners klappt in dieser Phase nicht so gut. Bemerkenswert ist jedoch der Kampf um Rebounds in der Offense und so können aus teils schon verlorenen Punkten doch noch Körbe gemacht werden. Auch im letzten Viertel können wieder alle Spieler eingesetzt werden. Dieses endet dann auch völlig verdient mit dem Endstand von 36:102.

Punkteverteilung nach Vierteln: 6:26, 8:21, 6:31 und 16:24.

2. Heimspieltag am 16. Oktober

DSC_0086.JPG

U14 gegen Bad Reichenhall:

Die Grafinger Mannschaft hatte anfangs große Startschwierigkeiten. Mit der Zeit verbesserten sie sich aber, weil sie sehr gut verteidigten und so die Punkte der Gegner verhindern konnten. Zur Halbzeit hatten sie einen Rückstand von 37 Punkten.

Im dritten Viertel konnten sie leider nur 8 Punkte umsetzen. Im vierten Viertel erreichten sie weitere 13 Punkte und verloren mit einer Differenz von 52 Punkten. Endstand war 31 zu 83.

Auch wenn die Mannschaft das Spiel schon für verloren angesehen hatte, feuerte die Bank die Spieler auf dem Feld bis zur letzten Sekunde an.

Trotz der Niederlage ein sehr schönes Spiel.

Herren2 gegen Gars:

Die Grafinger Herren machten den Gegnern schon von Anfang an klar, wem dieser Sieg gehört. Im ersten Viertel erreichten sie einen Punkteabstand von 13 Punkten und ließen ihren Gegnern nur 4 Punkte zu. Dieser Spielverlauf zog sich durch alle vier Viertel, und so gewannen die Herren schließlich 76 zu 39.

Besonders hervorzuheben ist an diesem Spieltag Philipp Bengl, der sowohl zum ersten Mal an Stelle des zweiten Schiedsrichters stand (beim Spiel der U14), als auch bei den Herren2 und den Herren1 mitspielte.

Die Herren1 verloren ihr Spiel gegen Bad Reichenhall deutlich.

DSC_0295.JPG

Saisonstart der U12 und der U14

U12 gegen Wasserburg, U14 gegen Traunstein

Am Sonntag, den 2. Oktober 2016 fanden die beiden Saisonauftaktspiele der U12 und der U14 statt.
Die „Starting 5“ der U12 hatte anfangs große Schwierigkeiten, mit dem starken Gegner Wasserburg mitzuhalten. Dies wurde mit der Zeit aber deutlich besser. Nach der Halbzeitpause legten die Grafinger dann richtig los. Sie kämpften, aber es blieb leider bei einem 45 zu 83.

Die U14 hatte es zu Beginn nicht leicht gegen die Traunsteiner Mannschaft zu punkten. Auch wenn sie anfangs 10 Punkte zurücklagen, versuchten sie sich immer wieder zu steigern. Die drei Trainer motivierten sie und das Publikum feuerte sie kräftig an. Sie gaben nicht auf, aber verloren letztendlich doch 42 zu 116. Ein klarer Sieg für den Gegner.

Trotz der zwei Niederlagen können beide Mannschaften stolz sein, weil sie immer alles gegeben haben und bis zur letzten Sekunde gekämpft haben. Vielleicht wird es ja nächstes mal etwas mit dem Sieg.

Text: Emilia Bamberg

Auch die Herren waren erfolglos, gegen Vilsbiburg gab es eine 64:81-Niederlage.

Saisonstart!

Es ist wieder soweit, am 2. Oktober steigt der erste Spieltag der neuen Saison.

10:00 Uhr – U12 gegen Wasserburg

12:15 Uhr – U14 gegen Traunstein

17:00 Uhr – Herren 1 gegen Vilsbiburg

DSC_1464.JPG

Unsere U16

Die U16 in der Saison 2015-16 mit den Trainern Maximilian Musialik, Philipp Nikutta (vorne links) und Andreas Schlund (vorne rechts)

Die U16 in der Saison 2015-16 mit den Trainern Maximilian Musialik, Philipp Nikutta (vorne links) und Andreas Schlund (vorne rechts)

Frisch angefertigt, das Teamfoto der diesjährigen U16. Der hauptamtliche Coach Andreas Schlund ist gerade Vater geworden und tritt deshalb etwas kürzer. Vertreten wird er von Maximilian Musialik und Philipp Nikutta. Vielen Dank für euer Engagement!

Die Saison hat begonnen …

Huch, der Sommer ist ja schon rum. Die Saison hat angefangen. Und eine Homepage haben wir auch noch! Auch dieses Jahr wird es die tagesaktuellen Infos primär auf Facebook geben, aber auch die Homepage wollen wir nicht ganz verkümmern lassen …

Die Ergebnisse der ersten Spieltage:

Herren 1

in Tittling … 51:68-Sieg

daheim gegen Reichenhall … 50:64-Niederlage

Herren 2

daheim gegen Töging … 93:38-Sieg

U12

daheim gegen Rosenheim 2 … 38:118-Niederlage

Die U19w, die U18, die U16 und die U14 hatten bisher keine Spiele.